Fortschritt in der Elektromobilität

EVUM Motors sichert 20 Millionen Euro in Series-B-Finanzierungsrunde

Elektronutzfahrzeug von EVUM Motors
Elektronutzfahrzeug von EVUM Motors

EVUM Motors erhält bedeutende Unterstützung in Series-B-Finanzierungsrunde

Landshut / München – Bayern-Kapital beteiligt sich erneut an einer Finanzierungsrunde für EVUM Motors, das Münchner Unternehmen, das als Pionier im Bereich der Elektronutzfahrzeuge gilt. Die Series-B-Finanzierungsrunde, angeführt von Jolt Capital, bringt dem Unternehmen eine bedeutende Summe von fast 20 Millionen Euro ein, unterstützt von weiteren Bestandsinvestoren.

EVUM Motors: Innovation in Elektro-Spezialnutzfahrzeugen

EVUM Motors, ein Spin-off der Technischen Universität München, gegründet im Jahr 2017, hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Elektro-Spezialnutzfahrzeugen spezialisiert. Die Fahrzeuge, die bereits in elf europäischen Ländern vertrieben werden, bieten nicht nur Transportlösungen, sondern auch umfassende Energielösungen für Werkzeuge und Infrastruktur.

Zielsetzung und Einsatz der Finanzmittel

Mit den neuen Mitteln plant EVUM Motors, seine Produktionskapazitäten zu erweitern und intelligente Energielösungen für robuste Elektrofahrzeuge zu entwickeln. Das Unternehmen strebt an, seine geografische Präsenz in Deutschland und Europa im Vertriebs- und Servicebereich weiter auszubauen und seinen Technologievorsprung zu stärken.

Führungskräfte und Investoren äußern sich

Martin Šoltés, Gründer und CEO von EVUM Motors, betont die Bedeutung der Investition: „Diese Investition ist ein klares Zeichen dafür, dass unsere Vision von Elektromobilität und eWork die Zukunft bestimmen wird. Es ist ein entscheidender Schritt, um EVUM auf die nächste Stufe zu heben. Jolt Capital ist ein Referenzinvestor für europäische Technologieinvestitionen, und wir freuen uns, dass sie uns als führendes Unternehmen in unserem Bereich anerkannt haben. Diese bedeutende Investition gibt uns einen kräftigen Schub auf unserem Weg, ein europäischer Marktführer für Elektromobilität und Energieeffizienz zu werden.“

Eric Arnould, General Partner von Jolt Capital, äußert sich ebenfalls positiv: „Da wir gewohnt sind, verantwortungsvolle Deeptech-Unternehmen in ganz Europa zu unterstützen, waren wir von den von EVUM Motors entwickelten Produkten und dem Potenzial, weit mehr als nur Elektrofahrzeuge anzubieten, beeindruckt. Unsere Investition spiegelt unser Vertrauen in die Fähigkeit des Unternehmens wider, intelligente Energielösungen zu entwickeln und einen Beitrag zur Energiewende in den Bereichen Verkehr und Arbeit zu leisten.“

Vincent Cobée, ein Veteran der Automobilindustrie und Vorsitzender des neu gegründeten Beratungsgremiums von EVUM Motors, sagt: „Es ist mir eine Ehre, Teil dieses revolutionären Unternehmens zu sein. Mit der Gründung des Gremiums macht EVUM den nächsten entscheidenden Schritt, um die Zukunft von Mobilität und Arbeit zu revolutionieren.“

Monika Steger, Geschäftsführerin von Bayern Kapital, und Bayerns Wirtschaftsminister Huber Aiwanger unterstreichen ebenfalls die Bedeutung von EVUM Motors für die Elektromobilität und die Rolle des Unternehmens in der zukünftigen Mobilitätswirtschaft.


Auch interessant:


Bayerns Wirtschaftsminister Huber Aiwanger ergänzt: „E-Nutzfahrzeuge aus Bayern, hierfür steht EVUM Motors. Das niederbayerische Unternehmen dekarbonisiert den Nutzfahrzeugmarkt. Die Entwicklung von einem Forschungsprojekt an der TU München bis hin zum vollelektrischen Allradtransporter ist ein Beispiel von High-Tech-Innovationen am Wirtschaftsstandort Bayern. Um sich erfolgreich am Markt etablieren zu können, braucht es Kapital. So investiert der Wachstumsfond Bayern 2 in das Potenzial dieses Herstellers von Elektronutzfahrzeugen und unterstützt das Unternehmen zielführend bei seinem weiteren Wachstum.“

Zukunftsweisende Schritte von EVUM Motors

Mit dieser Finanzierungsrunde festigt EVUM Motors seine Position als einer der führenden Akteure im Bereich der Elektromobilität und setzt sein Engagement für eine umweltfreundlichere Mobilitätswirtschaft fort.

Über EVUM:

EVUM Motors ist ein junger Elektronutzfahrzeughersteller aus München, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Verkehrswende im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge maßgeblich mitzugestalten. Mit dem attraktiven Nutzfahrzeug ist es dem Unternehmen seit Auslieferungsbeginn Anfang 2021 gelungen, ein engmaschiges Händler- und Servicenetz mit gut 250 Standorten in elf europäischen Ländern aufzubauen. Ziel von EVUM Motors ist es, sich als international agierender Elektronutzfahrzeughersteller zu etablieren. www.evum-motors.com

Über Jolt Capital:

Jolt Capital investiert in europäische Technologieunternehmen, die an der Schwelle zum globalen Wachstum stehen, schafft Werte, denkt in neue Richtungen und beschleunigt die Entwicklung der Portfoliounternehmen. Jolt wurde 2011 von Jean Schmitt gegründet, einem erfahrenen und erfolgreichen Technologieunternehmer, der u.a. zehn Jahre als einer der geschäftsführenden Partner bei Sofinnova tätig war. Er hat ein Team aufgebaut, das über umfangreiche Erfahrung im Technologiemanagement, im operativen Geschäft und bei Investitionen sowie über ein vielfältiges globales Netzwerk verfügt. Das Führungsteam arbeitet seit vielen Jahren eng und erfolgreich zusammen, was den Portfoliounternehmen und Investoren gleichermaßen zugute kommt.
www.jolt-capital.com

Über Bayern Kapital:

Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut ist die Venture-/Growth-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern. Sie begleitet innovative High-Tech-Unternehmen im Freistaat über verschiedene Wachstumsphasen, von Seed bis Later Stage, mit Beteiligungskapital in Höhe von 0,25 bis 25 Mio. Euro. Lücken im VC-Bereich schließt Bayern Kapital oftmals in bewährter Konsortium-Konstellation mit privaten Investoren (Business Angels, Family Offices und Corporate Ventures). 

Bayern Kapital verwaltet spezialisierte Beteiligungsfonds mit einem Volumen von rund 700 Mio. Euro. Seit der Gründung 1995 auf Initiative der Staatsregierung hat die 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern bislang rund 475 Millionen Euro eigenes Beteiligungskapital in rund 300 Start-ups und Scale-ups aus Branchen wie Life Sciences, Software & IT, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie investiert. So sind in Bayern über 10.000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden. Das aktive Portfolio umfasst derzeit knapp 100 Unternehmen.

Beispiele für zahlreiche bahnbrechende Erfolgsgeschichten, die Bayern Kapital bereits früh begleitet hat, sind EOS (heute der weltweit führende Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck von Metallen und Kunststoffen), Proglove, Fazua, SimScale, Scompler, egym, Parcellab, Cobrainer, Quantum Systems, Casavi, Riskmethods, Tubulis, Catalym, Immunic, Sirion, tado und viele weitere.

Verwandte Artikel

GründerMagazin​

Anzeige

Newsletter Abonnieren​

Folgen Sie uns

10 Punkte für eine sichere Existenzgründung!

KOSTENLOS

Ihr Weg zur eigenen Geschäftsidee

Download