Neuausrichtung im deutschen Startup-Sektor

Verena Pausder führt den Startup-Verband in eine innovative Zukunft

Verena Pausder

Verena Pausder übernimmt Vorsitz beim deutschen Startup-Verband

Berlin – Eine neue Ära in der deutschen Startup-Landschaft beginnt mit der Ernennung von Verena Pausder, der bekannten Unternehmerin, Investorin und Mitgründerin des FC Viktoria Berlin, zur Vorstandsvorsitzenden des deutschen Startup-Verbandes. Pausder tritt an, um mit einem “All-Star-Team” aus zehn visionären Gründerinnen und Investorinnen die Startup-Szene zu stärken und Deutschland als Innovationsführer zu positionieren.

Vision einer innovativen Zukunft

In ihrer Antrittsrede hebt Pausder die Bedeutung von Startups für die Wiederbelebung der deutschen Innovationskraft hervor. Sie betont, dass ein “unternehmerischer Aufbruch” erforderlich ist, der auf einer Kultur des Mutes und der Bereitschaft, Risiken einzugehen, basiert. “Deutschland muss das Unmögliche möglich machen und neuen Schwung gewinnen”, erklärt Pausder, die für einen entschiedenen und risikobereiten Ansatz plädiert.

Startup-Unternehmertum als Schlüssel zum Erfolg

Pausder sieht in der Förderung von Startups und der Nutzung von Forschungs- und Entwicklungsstärken Deutschlands die Grundlage für eine technologische und wirtschaftliche Erneuerung. Sie mahnt, dass zu oft Chancen aus Angst vor Risiken nicht wahrgenommen werden, und betont die Notwendigkeit, mehr Wagniskapital zu aktivieren, insbesondere für Deep-Tech-Gründungen und größere Finanzierungsrunden.

Ein starkes und diverses Vorstandsteam

Das neu gewählte Vorstandsteam, bestehend aus:

  • Verena Pausder, Vorstandsvorsitzende
  • Nicole Büttner, Founder & CEO Merantix Momentum
  • Jochen Engert, Co-Founder & Vice Chairman Flix
  • Kati Ernst, Co-Founder & Co-CEO Ooia
  • Zoé Fabian, Growth Investorin
  • Hélène Huby, Mitbegründerin & CEO The Exploration Company
  • Benedict Kurz, CEO & Gründer Knowunity
  • Magdalena Oehl, Founder und Geschäftsführerin TalentRocket
  • Sebastian Pollok, Founding Partner Visionaries Club
  • Helmut Schönenberger, Co-Founder & CEO UnternehmerTUM

Strategische Ansätze zur Förderung der Startup-Landschaft

Zur Stärkung der Startup-Landschaft in Deutschland und Europa setzt Pausder auf Maßnahmen wie die Erleichterung des Zugangs für internationale Top-Talente, die Verbesserung des Transfers aus der Forschung und die Aktivierung von Kapital für Deep-Tech-Gründungen. Besonderer Fokus liegt auf der Integration von Entrepreneurship in Bildungscurricula und der Stärkung von Impact Entrepreneurship.

Zusammenfassend stellt Verena Pausder und ihr Team sich der Herausforderung, Deutschland an die Spitze des internationalen Innovationswettlaufs zu führen und die Zusammenarbeit zwischen Startups und etablierter Wirtschaft zu fördern.

Keywords: Verena Pausder, Startup-Verband, Innovationsführer Deutschland, Unternehmertum, Deep-Tech-Gründungen, Wagniskapital, Innovationsagenda, Startup-Landschaft, technologische Erneuerung, Wirtschaftsentwicklung.

Das All-Star Team & seine Themen:

Startup-Verband-Team - Verena Pausder
Startup-Verband-Team
Nicole Buettner

“Die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz entwickeln sich mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit und werden von einem Ökosystem aus Startups, Forschungseinrichtungen und Institutionen getragen. Um europaweit an der Spitze der KI- Innovationen zu stehen, müssen wir dieses Ökosystem weiterzuentwickeln. Das Potenzial ist vorhanden, aber wir müssen unser Know-how in die unternehmerische Praxis umsetzen. Dafür brauchen wir erstens Kapital, denn Deutschland fällt bei Investments in KI- Unternehmen immer weiter zurück. Zweitens müssen wir KI europäisch denken. Daher strebe ich eine intensivere Vernetzung der europäischen KI-Ökosysteme an.”  

Nicole Büttner, Founder & CEO Merantix Momentum | KI
Jochen Engert

“In jungen Wachstumsunternehmen schlummert das Potenzial für Tech-Champions Made in Germany. Frischer Wind für die deutsche Wirtschaft ist dringend notwendig, denn unter den wertvollsten Unternehmen der Welt sind nur zwei deutsche Unternehmen vertreten. Ein Grund dafür ist der schwach aufgestellte Tech-Sektor. Im Vorstand des Startup-Verbands möchte ich Scaleups in den Blick nehmen und diesen jungen Unternehmen in extrem schnellen Wachstumsphasen beste Bedingungen bereiten.”

Jochen Engert, Co-Founder & Vice Chairman Flix | Scaleups
Dr.KatiErnst_Katja Hentschel

„Das Startup-Ökosystem steht für Offenheit und Vielfalt. Der Startup-Verband hat Diversität in den letzten Jahren prominent auf die Agenda gesetzt und ich will diese Power im Vorstand auf das nächste Level heben. Mein zweites Ziel ist es, Bootstraping ins Spotlight bringen – also wie Startups ohne externes Kapital erfolgreich aufgebaut werden. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich: Es bringt einige Vorteile, ein Startup aus eigener Kraft hochzuziehen.“

Kati Ernst, Co-Founder & Co-CEO Ooia | Bootstrapping & Diversity
Zoe Fabian

„Das europäische Innovationsökosystem hat das Potential weltweit ganz vorne mitzuspielen. Dafür brauchen wir stärke Player im Bereich Growth Investment und attraktivere Exit- Kanäle. Wenn wir den Abstand zu den USA verringern, schaffen mehr deutsche Startups den Sprung Richtung Internationalisierung und beflügeln unser gesamtes Ökosystem. All das geht nur, wenn wir in Europa an einem Strang ziehen und unsere Kräfte bündeln. Nur in einer starken Union können wir im globalen Wettbewerb mithalten.

Zoé Fabian, Growth Investorin | Europa
Helene Huby

„Ich bin überzeugt: Die Zukunft gehört Deep Tech. Startups sind prädestiniert, um Deep Tech-Technologien wie Robotik, SpaceTech oder Quantencomputing schnell in die praktische Anwendung zu bringen. Im Vorstand des Startup-Verbands möchte ich diesen Pionieren den Weg ebnen, um mehr globale Tech Champions „Made in Europe“ zu schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft langfristig zu stärken.”

Hélène Huby, Mitbegründerin & CEO The Exploration Company | Deep Tech

“Im Vorstand des Startup-Verbands möchte ich der jungen Generation von Startups- Unternehmern eine Stimme geben, die neben Startups und Scaleups unserem Ökosystem mehr Drive geben. Im Fokus steht dabei auch, dass Education Technology in die schulische Bildung integriert wird. Unser Bildungssektor darf den digitalen Wandel, der zum Beispiel durch Künstliche Intelligenz angeschoben wird, nicht verschlafen.”

Benedict Kurz, CEO & Gründer Knowunity | Young & Wild
Magdalena Oehl

“Im Vorstand des Startup-Verbands will ich Deutschland zum Magneten für internationale Talente machen. Qualifizierte Mitarbeiterinnen sind für Startups ein entscheidender Erfolgsfaktor und angesichts unserer demografischen Entwicklung ist der hohe Bedarf nicht ohne Fachkräfte aus dem Ausland zu decken. Wir brauchen bessere Bedingungen, damit Startups im internationalen Konkurrenzkampf um high potentials erfolgreich sein können, internationale Gründerinnen ein Startup in Deutschland gründen wollen und alle sich in Deutschland willkommen fühlen.”

Magdalena Oehl, Founder und Geschäftsführerin TalentRocket | Talente
Sebastian Pollok

“Deutschland hat in Sachen Wachstumskapital weiter Nachholbedarf, wir sind schwächer als europäische Standorte wie Frankreich oder Großbritannien aufgestellt – der Abstand zu den USA ist noch deutlicher. Zudem droht eine Abhängigkeit von außereuropäischem Kapital. Um aufzuholen, müssen wir mehr Kapital privater institutioneller Investoren mobilisieren. Im Vorstand des Startup-Verbands werde ich mich für eine starke Finanzierungslandschaft einsetzen.”

Sebastian Pollok, Founding Partner Visionaries Club | Startup-Finanzierung & Deep Tech
Helmut Schönenberger

“Im Vorstand des Startup-Verbands möchte ich die Vernetzung von Startups, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und etablierten Unternehmen stärken. Mein Ziel ist, mehr wachstumsstarke Tech-Unternehmen in Deutschland zu initiieren und diese erfolgreich zu machen. Der Weg dorthin führt über mehr unternehmerische Gründungszentren, besseren IP-Transfer aus Hochschulen und eine stärkere Finanzierungslandschaft in Deutschland. Darüber hinaus nehme ich das Thema Sustainability in den Blick, denn nachhaltiges Wirtschaften und gesellschaftliche Verantwortung sind zentrale Ziele vieler Startups.“

Helmut Schönenberger, Co-Founder & CEO UnternehmerTUM | Sustainability & Ausgründungen

Weitere Infos

startupverband.de

Verwandte Artikel

GründerMagazin​

Anzeige

Newsletter Abonnieren​

Folgen Sie uns

10 Punkte für eine sichere Existenzgründung!

KOSTENLOS

Ihr Weg zur eigenen Geschäftsidee

Download