Checkliste Businessplan

Businessplan erstellen
Businessplan erstellen

Der Weg zum erfolgreichen Gründer ist mit vielen Hürden gepflastert. Grundbedingung für Verhandlungen mit Banken, Behörden und Investoren sind professionelle Bewerbungsunterlagen. Ein überzeugender Businessplan!

Einige haben Kapital. Aber um den lukrativen Weg zu Marktführerschaft zu gehen, brauchen die meisten zusätzliches Kapital. Dieses Kapital wollen die Gründer von Investoren. Die potentiellen Investoren suchen wiederum gute Ideen. Im Idealfall wird das Unternehmen Marktführer und kann die hohen Renditeerwartungen erfüllen. Weil Investoren wissen, dass zu einem erfolgreichen Startup nicht nur eine gute Idee reicht, prüfen sie stets, ob das Gründerteams ein wachsendes Unternehmen erfolgreich managen kann und ob vorgelegte Geschäftsentwicklung realistisch ist.

Perfekt präsentieren

Der Business-Plan ist also die erste Aufgabe für ein Gründerteam. Die Erstellung verlangt den Gründern eine Auseinandersetzung mit der eigenen Idee ab. Sie müssen die erfolgsrelevanten Bereiche für andere nachvollziehbar präsentieren und diese prägnant darstellen. Das Ergebnis zeigt den Investoren, ob das Gründerteam allgemein bekannte Anforderungen eines Unternehmenskonzeptes erfüllen kann. Besonders wichtig ist die Qualität der Erstellung, denn Investoren gehen davon aus, dass beim ersten Entwurf kein Zeitdruck besteht. Können die Gründer
sich nicht einmal in stressarmen Zeiten richtig präsentieren, schließen die Investoren auf mangelnde Fähigkeiten im zukünftigen Geschäft. Schreibfehler und andere Nachlässigkeiten lassen ebenfalls nur negative Schlüsse zu. Sind die Investoren von der Unternehmensidee überzeugt, verlangen sie oft Nachbesserungen und testen die zukünftige Zusammenarbeit. In einem dritten Schritt kommt es zu einer Präsentationseinladung.


Im anschließenden Gespräch prüfen die Geldgeber oder ein Gremium mit dem verantwortlichen Investmentmanager, ob „die Chemie zwischen „Investment-Manager“ und dem Team stimmt.
Daneben werden vor allem Zahlen und Erwartungen hinterfragt und die Kritikfähigkeit der Gründer auf die Probe gestellt. Danach entscheiden die Vertragspartner über die Zukunft der Zusammenarbeit und verhandeln die Eckpunkte einer Beteiligung. In der Verhandlung erfahren beide Seiten wie kooperativ auf Forderungen eingegangen wird und wie bestimmte Vorstellungen angenommen werden. Dauern die Verhandlungen länger als vier Wochen, verzichten die Investoren oft auf eine weitere Zusammenarbeit. Denn eine schwierige Vertragsverhandlung signalisiert langwierige Entscheidungsfindungen in der Zukunft.

Damit Gründer sich den Investoren richtig präsentieren, stellt „Mittelstand ans Netz“ die wichtigsten Punkte eines Business-Planes vor und verweist auf Mustervorgaben im Internet.

Checkliste Businessplan:
(1) Auftaktseite: Auf der ersten Seite sollte das Vorhaben prägnant dargestellt werden und das Interesse des Lesers auf die folgenden Seiten wecken.
(2) Kurze Projektzusammenfassung: Präzise Darstellung des Vorhabens (Innovation, Kundennutzen), Klärung des Marktpotential, Vertriebsvorstellungen, Kompetenzen und Möglichkeiten der Gründer, Gesamtkapitalbedarf.
(3) Ausführliche Projektbeschreibung: Zielgruppenspezifischer Kundennutzen, Vergleich aktueller und zukünftiger Lösungen.
(4) Markt-Analyse: Beschreibung der relevanten Märkte, Abnehmergruppen/ Einsatzgebiete, Wachstumsaussichten, Umsatzerwartungen, Vertriebswege, Konkurrenzanalyse, Innovation- bzw. technologische Erwartungen, mögliche Verdrängungsinnovationen, Schutzfähigkeit der Innovationen und allgemeine Markteintritts- /-austrittsbarrieren.
(5) Marketing-, Vertriebskonzept: Produktphilosophie, Image, Vertriebskanäle, Erklärungsbedarf der Neuerung, Kundendienstanforderungen, Lieferzeiten, Stärken- / Schwächenanalyse.
(6) Finanzplanung: Kapitalbedarfsplanung, Umsatz- und Ergebnisvorausschau, Liquiditätsplanung, Finanzierungsarten von Deckungslücken.
(7) Anhang: Patentschriften, Gutachten, Gesellschaftsdaten/ -verträge, Kooperationsverträge oder -möglichkeiten.

GründerMagazin​

Newsletter Abonnieren​

Franchise Expo 2020

Kostenlos zur Franchise Expo?

Code eingeben und Eintrittskarte sichern
GründerMagazin Franchise Expo Promo-Code

Folgen Sie uns

10 Punkte für eine sichere Existenzgründung!

KOSTENLOS

Ihr Weg zur eigenen Geschäftsidee

Download