Franchise für eine berufliche Neuorientierung

Franchise Expo Paris

Die größte internationale Fachmesse für das Franchisewesen „Franchise Expo Paris“ setzt vom 25. bis zum 28. März 2018 ihren Fokus auf die berufliche Neuorientierung in Porte de Versailles, Pavillon 2.2. Aktuell beabsichtigen mehr als zwei Drittel der Franzosen, einen neuen Berufsweg einzuschlagen . Die Gründung eines Franchise-Unternehmens erweist sich immer mehr als ideale Option für Angestellte oder Selbstständige, die auf der Suche nach Veränderung sind. Der Grund? Das kontrollierte Risiko und eine Sicherheit gebende Begleitung.

Mit mehr als 560 erwarteten Ausstellern (darunter mehr als 480 Marken) stehen die Zeichen der 2018er-Auflage auf Erfolg: mehr als 140 Erstaussteller und mehr als 90 Sektorenvertretungen, darunter 3 Sektoren an der Spitze: Gastronomie (19 %), Dienstleistungen (12%), Lebensmittelhandel (11%). Der 26. März wird sich der Thematik „Erleichterung des beruflichen Neuanfangs mit Franchise“ widmen. Außerdem wird es im Bereich „Franchise-Schule“ um konkrete Themen wie die erfolgreiche Umsetzung der beruflichen Neuorientierung gehen: „Angestellte und nun Franchisenehmer. Und es funktioniert.“ (25. März) oder „Von der Lohnarbeit zum Unternehmertum: Den Absprung mit Erfolg meistern“ (27. März).

Franchise, die ideale Lösung für einen Neuanfang Das Franchise-Modell zieht jedes Jahr immer mehr Personen in seinen Bann, und das zu recht: Es handelt sich um eine ideale Lösung für viele, die sich auf das Abenteuer „eigenes Unternehmen“ einlassen möchten, da die Möglichkeit besteht, selbständig zu sein und gleichzeitig von einem gefestigten System, der Bekanntheit einer bereits etablierten Marke bzw. eines bereits etablierten Geschäfts zu profitieren. Aktuelle Zahlen bestätigen, dass 44 % der Franzosen, die ein Unternehmen gründen möchten, in Erwägung ziehen, ihr Projekt als Franchise umzusetzen.

Dank der Bekanntheit und des Know-how einer Marke, der Unterstützung eines Systems und regelmäßiger Schulungen ist der Franchisenehmer in der ersten Zeit als Geschäftsführer nicht auf sich allein gestellt. Der gesamte Franchise-Apparat punktet dreifach bei Unternehmern, und zwar mit den Aspekten Begleitung und Autonomie bei gleichzeitiger Risikominimierung, die das Franchising so einzigartig machen“, erklärt Chantal Zimmer, Vorsitzende des französischen Franchiseverbands.

Da das Franchising für alle Profile offen ist, finden sich unter seinen Anwärtern zahlreiche Angestellte (76 %, davon 74 % aus der Privatwirtschaft). Für die große Mehrheit handelt es sich dabei um den zweiten oder dritten Berufsweg, manchmal beruflich sogar mit 180-Grad-Drehungen und einschneidenden Lebensveränderungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*